my Foods
2.3 g Fett
1.9 g ungesättigte Fettsäuren
10.5 g Kohlenhydrate
5.2 g Zucker
0,00 g Laktose
0,00 g Fruktose
2.3 g Protein
0,00 g Cholesterin
0.1 g Salz

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zum Produkt Frischer Schokohaferdrink aus alten, historischen Hafersorten zur Förderung der Sortenvielfalt. Der Hafer stammt von Ökobetrieben aus Brandenburg, die Schokodrinkzutaten Kakao, Zimt und Kokosblütenzucker aus sozial-ökologischen Betrieben. der Marke Kornwerk

92 Kilokalorien pro 100 Gramm

Lebensmittel-Kategorie: Drinks (Soja, Reis, Hafer, usw.)

Nährstoffe pro 100 Gramm (in Klammern: Menge in Bezug auf die empfohlene Tagesdosis)

Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
0,00 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
0,00 g
Mineralstoffe
97,8 mg (12 mg)
das spricht für Frischer Schokohaferdrink aus alten, historischen Hafersorten zur Förderung der Sortenvielfalt. Der Hafer stammt von Ökobetrieben aus Brandenburg, die Schokodrinkzutaten Kakao, Zimt und Kokosblütenzucker aus sozial-ökologischen Betrieben.
→ Rohstoffe aus Deutschland
salzarm
vegan
→ keine Lactose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
mögliche Unverträglichkeiten
→ 5.2 g Zucker!

Packungsgröße: 0.5 l / 0.52
Hersteller: Kornwerk für die regionale Biodiversität GmbH

Zutaten

Wasser, 14% VOLLKORNHAFER*, 2% Kakao*, Sonnenblumenöl*, Kokosblütenzucker*, Rübenzucker*, Zimt*, Salz

Informationen zur Nachhaltigkeit

Produktbeschreibung

Der Schokohaferdrink von Kornwerk ist frisch, besonders cremig und in der praktischen 0,5L Mehrweg-Glasflasche für unterwegs. Neben der Komposition aus Kakao, Zimt und Kokosblütenzucker aus sozial-ökologischen Betrieben, stecken in jeder Flasche alte, historische Hafersorten, die heute vom Verschwinden bedroht sind. Diese Sorten sind ein Schatz vergessener Geschmäcker und Nährstoffe. Sie zu erhalten ist außerdem unabdingbar im Zeichen der aktuellen Klimakrise und Biodiversitätsverlusts. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit VERN, e.V. und anderen Initiativen ein. Warum alte Sorten? Der Biodiversitätsverlust der letzten Jahrzehnte ist eine zentrale Gefahr für die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit unserer Agrarökosysteme. Sowohl der Bio- als auch der konventionelle Anbau basieren auf wenigen, ertragreichen Sorten. Kornwerk will dem entgegenwirken und setzt sich für eine zukunftsfähige und die Sortenvielfalt erhaltende Landwirtschaft ein. Der Diversitätsverlust ist nicht nur in unserer Natur zu beobachten, sondern auch in uns Menschen. Der Konsum der vielen industriell verarbeiteten Lebensmittel hat dazu geführt, dass die Vielfalt an Mikroorganismen in unseren Körpern stark zurückgegangen ist. Daher ist es den Frauen von Kornwerk wichtig, frische und lebendige Produkte herzustellen. Durch die Glas-Mehrwegflaschen ab, die bis zu 50 Mal wiederverwendet werden können, werden Ressourcen gespart und Müll vermieden. Für die Ökobilanz von Glasflaschen sind die Transportstrecken von zentraler Bedeutung. Durch kurze Produktions- und Vertriebswege von maximal 350 km werden Treibhausgas-Emissionen möglichst gering gehalten. Alte Sorten haben ?Geschichte?. Sie wurden über viele Jahrhunderte standortspezifisch gezüchtet und haben große Relevanz für die landwirtschaftliche Resilienz. Die größere genetische Vielfalt trägt dazu bei, dass sich landwirtschaftliche Systeme besser anpassen können. Gerade in Zeiten der Klimakrise ist das von Bedeutung. Kornwerk möchte die bäuerlichen Sorten als Kultur- und Zukunftsgut fördern und dass sie wieder als solche von den Menschen wahrgenommen werden. Eine wirtschaftliche Reintegration dieser Sorten ist für eine dauerhafte Biodiversitätsförderung unerlässlich. Für den Anbau der Sorten arbeitet Kornwerk eng mit regionalen Landwirt*innen zusammen. Ein solidarisches Konzept sorgt dafür, dass die Bäuer*innen mehr finanzielle und (Planungs-)Sicherheit bekommen und für ihre Arbeit ökologisch und biodiverse Landwirtschaft zu betreiben und für unsere Ernährungssicherheit zu sorgen angemessen entlohnt werden.

Zubereitung / Verwendung

Der Kornwerk Schokohaferdrink schmeckt warm oder kalt, schmeckt besonders lecker pur, aber ist auch gut geeignet für Müsli, zum Kochen und Backen oder für Smoothies.

Aufbewahrung

Nach dem Öffnen innerhalb von 3 Tagen aufbrauchen.

Empfehlung

Kalt oder warm zu genießen. Eigenet sich pur oder für Müsli- oder Shakezubereitungen.

QuelleHerstellerangaben
 
zum eatr FoodFinder