my Foods

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zum Produkt Der Honey-Kaffee aus Nicaragua wird im Rahmen eines Frauenprojekts angebaut. Die Produzentinnen besitzen teilweise eigene Parzellen oder bewirtschaften als Kollektive gemeinsames Land. In Leipzig wird der Bio-Kaffee schonend geröstet. der Marke Café Chavalo


Packungsgröße: 250.0 g
Lebensmittel-Kategorie: Röstkaffee

Hersteller: Café Chavalo eG

Zutaten

Kaffee


Inhaltsstoffe

0 g Fett
0 g ungesättigte Fettsäuren
0 g Kohlenhydrate
0 g Zucker
0,00 g Laktose
0,00 g Fruktose
0 g Protein
0,00 g Cholesterin
0 g Salz
das spricht für Der Honey-Kaffee aus Nicaragua wird im Rahmen eines Frauenprojekts angebaut. Die Produzentinnen besitzen teilweise eigene Parzellen oder bewirtschaften als Kollektive gemeinsames Land. In Leipzig wird der Bio-Kaffee schonend geröstet.
→ kein Fett
→ kein Zucker
salzarm
vegan
vegetarisch
glutenfrei (laut Hersteller, ohne Analyse)
kaseinfrei (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Fruktose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Lactose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)

Produktbeschreibung

Der Honey-Kaffee aus Nicaragua ist ein reiner Ursprungskaffee aus dem Naturreservat Miraflor im nordöstlichen Departamento Estelí. Der Kaffee wird im Durchschnitt auf einer Höhe von 1250 Metern angebaut und per Hand gepflückt und sortiert. Der Kooperativenverband UCA Miraflor hat 420 Mitglieder, die sich unter anderem mit biologischem Kaffeeanbau und Ökotourismus beschäftigen. Mit dem Fairhandels-Fonds unterstützt die UCA Miraflor ihre Mitglieder mit technischer Assistenz, Weiterbildungen, Mikrokrediten und der Vermarktung des Kaffees sowie dem Marketing für die Ökotourismus-Projekte. Der Honey-Kaffee wird im Rahmen eines Frauenprojekts angebaut. Die Produzentinnen besitzen teilweise eigene Parzellen oder bewirtschaften als Kollektive gemeinsames Land. Dieses Projekt trägt zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Kaffeebäuerinnen bei und ermöglicht ihnen ein höheres Einkommen. Bei der Honey-Aufbereitung wird die Schale nach dem Ernten entfernt, der Kaffee wird jedoch nicht gewaschen. Das ist besonders umweltschonend, da so sehr wenig Wasser verbraucht wird. Wenn die Bohnen trocken sind, werden sie poliert. Es bleiben noch Reste des süßen Fruchtfleischs an den Kaffeebohnen, durch die der Kaffee seinen fruchtigen Geschmack erhält.

Weitere Hinweise

→ kein Zucker zugesetzt
QuelleHerstellerangaben
zum eatr FoodFinder