my Foods
91 g Fett
78 g ungesättigte Fettsäuren
0 g Kohlenhydrate
0 g Zucker
0,00 g Laktose
0,00 g Fruktose
0 g Protein
0,00 g Cholesterin
0 g Salz

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zum Produkt Olivenöl Kreta PDO nativ extra der Marke NATURATA

819 Kilokalorien pro 100 Gramm

Lebensmittel-Kategorie: Speiseöle

Nährstoffe pro 100 Gramm (in Klammern: Menge in Bezug auf die empfohlene Tagesdosis)

Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
0,00 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
0,00 g
das spricht für Olivenöl Kreta PDO nativ extra
→ kein Zucker
salzarm
vegan
→ Rohkost (maximal erhitzt auf 27 Grad)
glutenfrei (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Lactose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
Schädigungspotential
→ 91.0 g Fett!

Packungsgröße: 500.0 ml
Hersteller: Naturata AG

Zutaten

Olivenöl*

Informationen zur Nachhaltigkeit

Produktbeschreibung

Erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Das Olivenöl trägt die Güteklassenbezeichnung ?nativ extra?. Diese bürgt dafür, dass eine Reihe von Qualitätsparametern eingehalten werden. Zur Ölherstellung finden nur mechanische Verfahren Verwendung. Die Grenzwerte für Säurezahl und Peroxidzahl sind streng geregelt. Außerdem dürfen keine sensorischen Fehler vorliegen. Die Säurezahl gibt den Anteil an freien Fettsäuren (berechnet als Ölsäure) an. Je länger eine Olive zwischen idealem Reifezustand und Verarbeitung in der Ölmühle lagert, desto mehr steigt der Anteil der freien Fettsäuren. Je geringer der Anteil an freien Fettsäuren, desto besser ist die Qualität des Öls. Eine niedrige Peroxidzahl weist ebenfalls auf eine schnelle Verarbeitung der Oliven und ein frisches Öl hin. Nur mit den besten Werten, darf sich ein Olivenöl dann ´´nativ extra´´ nennen.

Zubereitung / Verwendung

Kein anderes Speiseöl bietet eine solche Vielfalt an Geschmacksnuancen (von mild über leicht bitter bis zu vollfruchtig). Der Geschmack hängt wie beim Wein unmittelbar von der Sorte, dem Anbaugebiet, der Erntezeit und dem Klima ab. Olivenöle sind daher vi

Aufbewahrung

Vor Wärme und Licht geschützt lagern.

Verarbeitung

Die klimatischen Bedingungen und die nährstoffreichen Böden Kretas bieten seit tausenden von Jahren die idealen Voraussetzungen für den Anbau bester Oliven. Hier wird seit unzähligen Generationen die Tradition von Anbau und Verarbeitung weitergegeben. Auch heute ernten die biologisch wirtschaftenden Bauern die heimische Koroneiki-Olive noch von Hand und verarbeiten sie sofort in der nahe gelegenen Ölmühle zu feinstem Olivenöl.

Erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen.

Weitere Hinweise

→ Rohkost
QuelleHerstellerangaben
 
zum eatr FoodFinder
91 g Fett
78 g ungesättigte Fettsäuren
0 g Kohlenhydrate
0 g Zucker
0,00 g Laktose
0,00 g Fruktose
0 g Protein
0,00 g Cholesterin
0 g Salz

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und Besonderheiten zum Produkt Olivenöl Kreta PDO nativ extra der Marke NATURATA

819 Kilokalorien pro 100 Gramm

Lebensmittel-Kategorie: Speiseöle

Nährstoffe pro 100 Gramm (in Klammern: Menge in Bezug auf die empfohlene Tagesdosis)

Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
0,00 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
0,00 g
das spricht für Olivenöl Kreta PDO nativ extra
→ kein Zucker
salzarm
vegan
→ Rohkost (maximal erhitzt auf 27 Grad)
glutenfrei (laut Hersteller, ohne Analyse)
→ keine Lactose enthalten (laut Hersteller, ohne Analyse)
Schädigungspotential
→ 91.0 g Fett!

Packungsgröße: 500.0 ml
Hersteller: Naturata AG

Zutaten

Olivenöl*

Informationen zur Nachhaltigkeit

Produktbeschreibung

Erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Das Olivenöl trägt die Güteklassenbezeichnung ?nativ extra?. Diese bürgt dafür, dass eine Reihe von Qualitätsparametern eingehalten werden. Zur Ölherstellung finden nur mechanische Verfahren Verwendung. Die Grenzwerte für Säurezahl und Peroxidzahl sind streng geregelt. Außerdem dürfen keine sensorischen Fehler vorliegen. Die Säurezahl gibt den Anteil an freien Fettsäuren (berechnet als Ölsäure) an. Je länger eine Olive zwischen idealem Reifezustand und Verarbeitung in der Ölmühle lagert, desto mehr steigt der Anteil der freien Fettsäuren. Je geringer der Anteil an freien Fettsäuren, desto besser ist die Qualität des Öls. Eine niedrige Peroxidzahl weist ebenfalls auf eine schnelle Verarbeitung der Oliven und ein frisches Öl hin. Nur mit den besten Werten, darf sich ein Olivenöl dann ´´nativ extra´´ nennen.

Zubereitung / Verwendung

Kein anderes Speiseöl bietet eine solche Vielfalt an Geschmacksnuancen (von mild über leicht bitter bis zu vollfruchtig). Der Geschmack hängt wie beim Wein unmittelbar von der Sorte, dem Anbaugebiet, der Erntezeit und dem Klima ab. Olivenöle sind daher vi

Aufbewahrung

Vor Wärme und Licht geschützt lagern.

Verarbeitung

Die klimatischen Bedingungen und die nährstoffreichen Böden Kretas bieten seit tausenden von Jahren die idealen Voraussetzungen für den Anbau bester Oliven. Hier wird seit unzähligen Generationen die Tradition von Anbau und Verarbeitung weitergegeben. Auch heute ernten die biologisch wirtschaftenden Bauern die heimische Koroneiki-Olive noch von Hand und verarbeiten sie sofort in der nahe gelegenen Ölmühle zu feinstem Olivenöl.

Erste Güteklasse - direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen.

Weitere Hinweise

→ Rohkost
QuelleHerstellerangaben
 
zum eatr FoodFinder