my Foods
Lebensmittel

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und mehr zu Kartoffelsalat mit Salatöl

→ 92 Kilokalorien pro 100 Gramm

Inhaltsstoffe

4,71 g Fett
3,77 g ungesättigte Fettsäuren
10,39 g Kohlenhydrate
0,70 g Zucker
0,00 g Laktose
0,18 g Fruktose
0,15 g Salz
0,00 g Cholesterin
Proteine / Eiweiß:
1,8 g
Kohlenhydrate:
10,4 g
Zucker:
0,7 g
Fett:
4,7 g
Ballaststoffe:
0,9 g
Cholesterin:
0 mg
Alkohol (Ethanol):
0,0 g
Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
0,7 g
einfach ungesättige Fettsäuren:
1,3 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
2,4 g
Omega-3-Fettsäuren:
0,0 g
Mineralstoffe
Calcium:
9 mg
Magnesium:
17 mg
Phosphor:
26 mg
Kalium:
277 mg
Natrium:
60 mg
Spurenelemente
Eisen:
639,0 µg
Zink:
328,0 µg
Kupfer:
75,0 µg
Iod (Iodid):
2,4 µg
Mangan:
91,0 µg
Fluorid:
9,0 µg
Vitamine
Vitamin A:
0,024 mg
Vitamin D:
0,000 mg
Vitamin C:
11,192 mg
Vitamin B1 (Thiamin):
0,051 mg
Vitamin B2 (Riboflavin):
0,019 mg
Vitamin B3 (Niacin-Nicotinsäure):
0,000 mg
Vitamin B6:
0,126 mg
Vitamin B12:
0,000 mg
Vitamin E:
2,749 mg
QuelleMax Rubner-Institut i. A. des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
das spricht für Kartoffelsalat mit Salatöl

→ salzarm

→ keine Laktose enthalten

→ kein Cholesterin enthalten

mögliche Unverträglichkeiten

→ 4,7 g Fett

→ 0,18 mg Fructose

Nachhaltigkeit

(Energiebedarf / CO2-Foodprint / bedrohte Art / Fanggebiet)CO2-Emmission bei der Produktion rund 0,5 kg und ca. 2,5 kg bei Transport, Verkauf, Zubereitung und Müllentsorgung pro Kilogramm konsumierter Kartoffeln

Allgemeine Hinweise zu Kartoffel

  • Kaufe am besten nur Bio-Kartoffeln, denn beim herkömmlichen Anbau von Kartoffeln werden viele Pestizide verwendet, die dann in der Schale und auch noch darunter angereichert sind.
  • Bei Bio-Kartoffeln sollten Sie auch die Schale mitessen, da hier Balaststoffe sowie die Hälfte der Antioxidantien enthalten sind.
  • Essen Sie nur gut durcherhitzte Kartoffeln, weil nur durch Erhitzen die enthaltenen giftigen Lektineunschädlich gemacht werden.
  • Diabetiker sollten Kartoffeln vorzugsweise mit Fett und/oder Essig und nach eintägigem Ruhen der gekochten Kartoffeln verzehren - beispielsweise als Kartoffelsalat! Das hat den Vorteil, das die Kohlenhydrate der Kartoffelstärke langsamer verwertet wird und so der glykämische Index sinkt.
  • Die Kartoffel ist ein Nachtschattengewächs. Nachtschattengewächse enthalten Alkaloide, Nikotin und Lektine

weitere Quellenangaben

Geeignet für das Ernährungskonzept → vegan