my Foods

Hier findest du Inhaltsstoffe, Hinweise zu Verträglichkeiten und mehr zu Reis gekocht (Gastronomie)

→ 86 Kilokalorien pro 100 Gramm

Inhaltsstoffe

0,16 g Fett
0,11 g ungesättigte Fettsäuren
18,75 g Kohlenhydrate
0,07 g Zucker
0,00 g Laktose
0,02 g Fruktose
1,40 g Salz
0,00 g Cholesterin
Proteine / Eiweiß:
2,1 g
Kohlenhydrate:
18,8 g
Zucker:
0,1 g
Fett:
0,2 g
Ballaststoffe:
0,6 g
Cholesterin:
0 mg
Alkohol (Ethanol):
0,0 g
Fettsäuren
gesättigte Fettsäuren:
0,0 g
einfach ungesättige Fettsäuren:
0,1 g
mehrfach ungesättige Fettsäuren:
0,1 g
Omega-3-Fettsäuren:
0,0 g
Mineralstoffe
Calcium:
4 mg
Magnesium:
93 mg
Phosphor:
36 mg
Kalium:
31 mg
Natrium:
550 mg
Spurenelemente
Eisen:
300,0 µg
Zink:
4045,0 µg
Kupfer:
605,0 µg
Iod (Iodid):
5,7 µg
Mangan:
2921,0 µg
Fluorid:
149,0 µg
Vitamine
Vitamin A:
0,000 mg
Vitamin D:
0,000 mg
Vitamin C:
0,000 mg
Vitamin B1 (Thiamin):
0,020 mg
Vitamin B2 (Riboflavin):
0,010 mg
Vitamin B3 (Niacin-Nicotinsäure):
0,319 mg
Vitamin B6:
0,024 mg
Vitamin B12:
0,000 mg
Vitamin E:
0,032 mg
QuelleMax Rubner-Institut i. A. des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
das spricht für Reis gekocht (Gastronomie)

→ fettarm

→ keine Laktose enthalten

→ kein Cholesterin enthalten

→ Omega-3-Fettsäuren enthalten

mögliche Unverträglichkeiten

→ 1,4 g Salz!

→ 0,02 mg Fructose

Besonders geeignet für → Blutgruppe B

Gemüse (vor allem Hülsenfrüchte) und Getreide (vor allem Mais) enthalten Lektine - ein Gift zur Abwehr von Fressfeinden. Diese Lektine verkleben den Darm und stören das Immunsystem. Durch Kochen, Schälen und Entkernen werden sie unschädlich gemacht. Nach nochmaligem Aufwärmen schmeckt Gemüste meist noch besser, weil dann auch noch die letzten Lektine eliminiert sind.

Nachhaltigkeit

(Energiebedarf / CO2-Foodprint / bedrohte Art / Fanggebiet)CO2-Emmission bei der Produktion rund 2 kg und ca. 0,5 kg bei Transport, Verkauf, Zubereitung und Müllentsorgung pro Kilogramm konsumiertem Reis
CO2-Footprint (Herstellung, Transport, Abfall, Zubereitung, Daten USA 2011)
 
 2,7 t CO2/kg
zum Vergleich:
 
 0,9 t CO2/kg Linsen
 
 1,9 t CO2/kg Milch
 
 6,9 t CO2/kg Huhn
 
 39,2 t CO2/kg Lamm

Herkunftsland: Asien

Allgemeine Hinweise zu Reis

Arsen-belastet- es ist kein Grenzwert zu benennen, da Arsen schon in kleinen Mengen giftig bleibt (auch in Reisewaffeln), besonders in Vollkornreis (in der Schale) - den Reis daher am besten 15 Minuten einweichen und abschütten, Basmati-Reis ist weniger belastet. Der Arsen-Gehalt lässt sich um bis zu 80% reduzieren, wenn der Reis über nacht eingeweicht und dann gut abgespült wird.

weitere Quellenangaben

Geeignet für das Ernährungskonzept → vegan